Soziales Kompetenztraining für Kinder und Jugendliche

Soziale Kompetenzen entwickeln

Den hohen Anforderungen gerecht zu werden, die heute an Kinder gestellt werden, ist für die Jüngsten nicht immer leicht.

Wenn Erkrankungen (z. B. ADHS, ADS, leichte Depressionen) hinzukommen, fallen Kinder schnell negativ aus dem Raster und leiden darunter vor allem selbst. Auch belastende Situationen wie die Trennung der Eltern, Todesfälle, Umzüge und Unfälle führen nicht selten zu einer Überforderung und schlussendlich zu Verhaltensauffälligkeiten.

Im sozialen Kompetenztraining lernen diese je nach den individuellen Problemen, …

  • mit Stress und Frustration umzugehen,
  • Konflikte und Probleme zu lösen,
  • Teamfähigkeit,
  • auf andere Kinder zuzugehen,
  • sich in die Lage des Gegenübers zu versetzen / sich einzufühlen,
  • sich an Regeln zu halten und selber sinnvolle Regeln aufzustellen,
  • sich selbst zu motivieren,
  • sich Ziele zu setzen,
  • sich besser zu konzentrieren / den Fokus zu halten,
  • Verantwortung für kleine Bereiche zu übernehmen,
  • auf die eigenen Grenzen und die der anderen zu achten,
  • aktiv zuzuhören,
  • Gefühle zuzuordnen und zu äußern,
  • sich selbst zu behaupten,
  • die Bedeutung von Freundschaften zu erkennen und diese zu pflegen
  • und viele weitere soziale Kompetenzen.

Jede Einheit umfasst 60 Minuten.

Übrigens: Gerne kooperieren wir auch mit Kindergärten oder Grundschulen. Sprechen Sie uns an Elternteil, Lehrer/Erzieher oder Leitung gerne an, um genauere Informationen zu erhalten.

Kosten: In manchen Fällen kann das soziale Kompetenztraining durch die Krankenkassen übernommen werden. Gerne informieren wir Sie vorab telefonisch. Jedoch ist es auch möglich, das Angebot als Selbstzahler wahrzunehmen. Der Beitrag für eine Einheit (ca. 60 Minuten) beträgt 80 Euro.

Kinder filzen