Mobbing

Beratung für Mobbingopfer und Angehörige

Wenn Ihr Kind Opfer von Mobbing in der Schule, im Verein oder in der Clique wird, überschlagen sich die Fragen in seinem Kopf: Warum gerade ich? Was mache ich falsch? Warum hilft keiner? Und was kann ich tun?

Wenn Ihr Kind sich Ihnen anvertraut hat, ist ein erster wichtiger Schritt getan. Nun können Sie die notwendigen Schritte einleiten, um Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn bestmöglich zu helfen.

In unserer Praxis in Oldenburg unterstützen wir Ihr Kind dabei, … 

  • zu erkennen, dass am ihm nichts falsch ist.
  • das Selbstbewusstsein wiederzuerlangen, sofern es Schaden genommen hat.
  • sich Verbündete / Unterstützung zu suchen.
  • Pläne zu entwickeln, um aus dem Mobbingkreislauf auszusteigen.

Eltern / Angehörigen helfen wir dabei …

  • die richtigen Maßnahmen in Schule oder Verein einzuleiten.
  • Ihrem Kind die richtigen Ratschläge zu geben.
  • das Selbstbewusstsein des Kindes zu stärken.

Beratung für Täter und ihre Angehörige

Aus der Erfahrung in unserer Praxis wissen wir, dass auch die meisten Täter unter dem Mobbing leiden bzw. das Mobbing sie nicht längerfristig befriedigt.

Wir wissen, wie groß der soziale Druck der Mitschüler oder Freunde sein kann, mitzumachen und wie zermürbend das schlechte Gewissen nach dem Mobbing sein kann. Nicht selten verstecken sich hinter dem Mobbing ganz andere Sorgen, Probleme und Bedürfnisse.

Wer als Mobbingtäter zu uns kommt, bekommt eine wertschätzende Beratung! Gemeinsam suchen wir nach den Ursachen für die Taten und geben Hilfestellung, um aus den Kreisläufen auszusteigen.

Auch als Angehöriger des Täters beraten wir Sie umfassend.

Gruppe schaut auf Aussenseiter - Szene mit Spielfiguren