Lernschwierigkeiten

– wenn Lernen keinen Spaß mehr macht

Wenn Kinder nicht gerne zur Schule gehen, ihr Potenzial in der Schule nicht voll ausschöpfen können oder mit jedem Schuljahr an Wissenslust verlieren, sind Eltern oft unsicher, wie die Lust des Kindes auf das Lernen und die Schule zurückgewonnen werden kann.

Gemeinsam wollen wir mit Ihnen und Ihrem Kind individuelle Antworten auf diese Frage entwickeln. Dafür betrachten wir u. a. folgende Punkte:

  • innere Unruhe
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Prüfungsängste / Versagensängste
  • Motivation
  • Schwierigkeiten in der Klasse bzw. mit Lehrern

Außerdem legen wir viel Wert auf Inhalte wie Stifthaltung, Arbeitsplatzgestaltung, Handlungsplanung und das richtige Lernkonzept, um den Spaß am Lernen neu zu kreieren.

Ob Grundschule oder kurz vor dem Abitur: Je nach individuellem Problem und Alter Ihres Kindes, stehen uns die verschiedensten Methoden zur Verfügung, um Ihr Kind bestmöglich und altersgerecht zu unterstützen.

Zusammenarbeit mit Eltern und Schule

Wichtig ist uns im Rahmen der Lerntherapie, dass auch die Eltern und bei Bedarf andere wichtige Bezugspersonen (z. B. große Geschwister, Großeltern) mit in die Therapie einbezogen werden.

Auch Wunsch sprechen wir auch mit den Lehrkräften Ihres Kindes und kommen in den Unterricht, um uns dort ein Bild von der Lernsituation zu machen.

Kostenübernahme: Gerne beraten wir Sie vorab telefonisch oder direkt in unserer Praxis in Oldenburg, in welchen Fällen eine (Teil-)Übernahme der Kosten durch Krankenkassen ggf. möglich ist.

Linke Hand beim Schreiben