Schlaganfall und Herzinfarkt 

Die Ergotherapie nach einem Schlaganfall oder Herzinfarkt zählt zu unseren Leistungsschwerpunkten.

Wir begleiten Sie dabei, möglichst schnell wieder alle Fähigkeiten zu erlangen, die Sie benötigen, um Ihren Alltag so selbstständig wie möglich zu meistern. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Auswahl und Anwendung von Hilfsmitteln.

Am Anfang einer ergotherapeutischen Behandlung wird eine ausführliche Anamnese erhoben, auf deren Grundlage die konkreten Ziele der Therapie festgelegt werden.

Zu den Zielen der Ergotherapie können unter anderen zählen:

  • das Wiedererlangen oder Neuerlernen grobmotorischer Fertigkeiten, die z.B. zum Ankleiden, zur Körperpflege, zum Gehen usw. nötig sind, sowie eine Verbesserung der Koordination (unter anderem mit Spiegeltherapie)
  • Wiedererlangen der Feinmotorik (unter anderem der Schreibfertigkeiten)
  • Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit
  • Abbau von Risikofaktoren für einen erneuten Infarkt / Schlaganfall
  • berufliche Wiedereingliederung

Oftmals findet die Therapie sowohl in Ihrem täglichem Umfeld (z. B. Zuhause, beim Ausüben der Hobbies) als auch in unserer Praxis in Oldenburg statt.

Gerne arbeiten wir in enger Zusammenarbeit mit Logopäden und anderen Spezialisten.

Die Ergotherapie wird nach einer ärztlichen Verordnung von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Lassen Sie sich im Vorfeld von uns beraten.

Übrigens: In einigen Fällen – insbesondere bei jüngeren und junggebliebenen Patienten – arbeiten wir auch mit interaktiven Spielen an der Nintendo Wii, um die motorischen Fähigkeiten zu verbessern.