Borderline

Die ergotherapeutische Behandlung bildet mit den vielfältigen therapeutischen Möglichkeiten eine wichtige Säule im Rahmen der Behandlung von Borderline Persönlichkeitsstörungen.

Ablauf der Behandlung von Borderline

Gemeinsam mit Ihnen als Patienten legen wir Ihr persönliches Ziel der Therapie fest, das ganz individuell von Ihren persönlichen Beschwerden und Wünschen abhängt.

Mögliche Ziele können sein, …

  • die eigene Krankheit und problematische Verhaltensweisen besser zu verstehen.
  • die eigenen Gefühle besser wahrzunehmen, zu benennen und zu regulieren.
  • bei Stress gelassener zu bleiben.
  • Ihre sozialen Beziehungen zu stärken / alternatives Verhalten in Konfliktsituationen zu erlernen.
  • Notallstrategien bei selbstverletzendem Verhalten oder Suizidalität zu entwickeln.
  • Krisenpläne zu entwickeln, um auch bei Krisen wichtige Strukturen aufrecht zu erhalten.
  • Ihr Selbstwertgefühl zu steigern.

Im Anschluss legen wir in Absprache mit Ihnen die Methoden fest, die Ihnen beim Erreichen Ihrer Ziele helfen können. Möglich sind unter anderem:

  • handwerkliche/gestalterische Techniken
  • Achtsamkeitsübungen sowie Übungen zur Stressreduktion
  • packen eines „Notfallkoffers“
  • Einzelgespräche
  • therapeutisches Klettern
  • Training sozialer Kompetenzen in der Gruppe
  • „Tagebücher“ zur Verhaltensanalyse

Gerne beraten wir auch Angehörige oder führen auf Wunsch gemeinsame Gespräche mit Patient und Angehörigen.

In zahlreichen Fällen wird die Therapie bei Borderline durch die Krankenkassen übernommen. Gerne beraten wir Sie im Vorfeld telefonisch.

Abstraktes Bild zu Borderline. Füße eines Menschen an einer Linie,