Offene Gruppe für Angehörige von Borderline-Betroffenen

– jeden ersten Montag im Monat

Rund 2 % der Menschen in Deutschland sind von Borderline betroffen. Neben den Betroffenen selbst, können auch Angehörige zur Einzelberatung in unsere Praxis kommen (siehe hier).

Immer wieder erleben wir in den Einzelberatungen, wie sehr die Erkrankung auch die Angehörigen belasten kann. Die Gründe dafür sind vielfältig. Darunter zum Beispiel die Sorge/Angst um den/die Angehörige/n, Hilflosigkeit im Umgang mit dem/der Betroffenen oder auch der Wunsch, ihn/sie besser zu verstehen.

Daher bieten wir eine Gruppe für (Ehe-)Partner, enge Freunde und Familie an. Die Treffen finden jeweils am ersten Montag im Monat von 18:45 bis 19:45 Uhr in unserer Praxis in Oldenburg (Hundsmühler Str. 105) statt.

In der Gruppe möchten wir Ihnen neben Wissen rund um Borderline auch Tipps an die Hand geben, wie Sie gut für sich selbst sorgen können. Darüber hinaus gibt es viel Raum für offenen Austausch.

Wichtig ist uns dabei ein vertrauensvoller Rahmen. Daher unterzeichnen alle Teilnehmer beim ersten Besuch eine Schweigepflichterklärung.

Nächster Termin: 06.07.2020

Kosten: 15 € je Abend/Person

Anmeldungen unter 0441 18030453 oder unter info@ergotherapiepraxis-ol.de.

Gerne können Sie uns vorab anrufen, wenn Sie sich unsicher sind, ob die Gruppe etwas für Sie ist, oder Sie Fragen zur Gruppe haben. Die Abende finden in entspannter, vertrauensvoller Atmosphäre statt – Sie brauchen sich nicht vorbereiten oder Vorwissen mitbringen.

Abstraktes Bild zu Borderline. Füße eines Menschen an einer Linie,